Basisch Leben2017-12-18T19:50:09+00:00

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist die Grundlage von Gesundheit und Wohlbefinden.

Er bildet aus naturheilkundlicher Sicht die Basis jeder naturheilkundlichen Therapie.

 

Unsere moderne Lebensweise mit einem Zuviel an Stress und Bewegungsmangel  und unsere „Zivilisationskost“  mit einem Übermaß an säurebildenden Nahrungsmitteln, wie Fleisch, Milchprodukten, Fertiggerichten und Genussgiften, führen im Körper zu einem Säureüberschuss, der uns nicht nur „sauer“, sondern auch krank macht. Fast alle chronischen Erkrankungen gehen nach Meinung der Naturheilkunde mit einer Übersäuerung einher.

 

Zeichen einer Übersäuerung könnten sein:

  • Infektanfälligkeit
  • Allergien
  • Übergewicht
  • Cellulite, Haarausfall
  • Osteoporose
  • Karies, Parodontose
  • Rheuma, Gicht, Arthrose, Arthritis
  • Hauterkrankungen, Neurodermitis, Psoriasis, Akne
  • Kopfschmerz, Migräne
  • Zyklusstörungen, Wechseljahresbeschwerden
  • Unerfüllter Kinderwunsch

 

Die Lösung aus dem Säureüberschuss:

Hierfür habe ich das Konzept “Basisch Leben” entwickelt:

 

Ernährung:

  • Basenfasten mit 100 % basenbilden Lebensmitteln
  • Vollwertige, vegetarische Ernährung mit einem Anteil von 80 % Basenbildnern und nur 20 % Säurebildnern; also überwiegend: Obst, Gemüse, gesunde Fette, Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte
  • Nahrungsergänzung auf biologischer Lebensmittelbasis, z. B. Gerstengras

 

 

 

Füße im Rosenbad

 

Gezielte Entsäuerung und Entschlackung:

  • Basische Anwendungen:  Basenbäder, Fußbäder, Wickel
  • Ausleitungsverfahren: Leberentgiftung
  • Darmpflegeprogramm und Darmsymbiose Lenkung
  • Fußreflexzonentherapie

 

Nur der Vollständigkeit halber, eine Entgiftung im naturheilkundlichen Sinn kennt die Schulmedizin nicht, es ist dort die Ausscheidung von Stoffwechselzwischen- und -endprodukten. Als Naturheilkundlerin bleibe ich aber gerne bei dem dort etablierten Begriff.

 

 

 

Steine im WasserGesunde, den natürlichen Lebensrhythmen angepasste Lebensführung:

  • Angepasster Tag- / Nachtrhythmus
  • Ausreichender Schlaf
  • Balance zwischen Anspannung und Entspannung

 

Auch die evidenzbasierte Medizin kennt den physiologischen Säure-Basen-Haushalt, verneint aber die kleinen Schwankungen, die wir als Naturheilkundler als Übersäuerung wahrnehmen und sieht auch nicht die Risiken einer Übersäuerung, somit auch nicht die Vorteile einer basisch dominierten Ernährung. Eine Beweisführung erscheint vor allem aufgrund der hohen Kosten, die Niemand tragen will, kaum möglich. Wir betreiben also hier
nicht wissenschaftlich anerkannte Komplementärmedizin.