Klassische Homöopathie Friedrichsdorf2017-11-08T11:44:21+00:00

Klassische Homöopathie Friedrichsdorf

Die Klassische Homöopathie wurde vor mehr als 200 Jahren von Samuel Hahnemann entwickelt.

Klassische Homöopathie Friedrichsdorf. Mit dem Anspruch “similia similibus curentur” – heile Ähnliches mit Ähnlichem – begründete Hahnemann ein einzigartiges, ganzheitliches Heilsystem, das den Menschen in seiner Gesamtheit mit allen körperlichen, geistigen und seelischen Symptomen (Krankheitszeichen) erkennt.

Merkmale der klassischen Homöopathie

Die homöopathischen Arzneimittel sollen dem Patienten als eine energetische Information dienen, mit dem Ziel seine Lebensenergie auszugleichen und zu harmonisieren, so dass dadurch aus homöopathischer Sicht seine Selbstheilungskräfte angeregt werden sollen.
Auf der Basis einer sehr ausführlichen Erhebung der persönlichen Krankengeschichte (Anamnese), in der die Gesamtheit aller Krankheitssymptome des Patienten ermittelt wird, vergleicht der klassisch homöopathisch arbeitende Therapeut, das während der Anamnese entstehende Krankheitsbild mit den in den Arzneimittelprüfungen ermittelten Arzneimittelbildern. Er findet das dem Patienten ähnlichste Arzneimittel, das Similimum. Hierfür stehen ihm mehr als 2000 Arzneimittel aus dem Mineral-, Tier- und Pflanzenreich zur Verfügung.
Hier erfahren Sie mehr über die Methodik der Homöopathie.

Klassische Homöopathie in meiner Naturheilpraxis in Friedrichsdorf

Die Behandlung umfasst die homöopathische Erstanamnese mit einer Dauer von ca. zwei Stunden, inklusive einer körperlichen Untersuchung, die Nachbearbeitung und Repertorisation sowie das Erstellen eines individuellen Behandlungsplans.
Regelmäßige Folgetermine ergänzen meine Behandlung.
Das Einsatzgebiet der klassischen Homöopathie ist sehr breit gefächert. Dies gilt sowohl für akute als auch für chronische Erkrankungen, für körperliche und seelische Beschwerden.
In meiner Praxis behandle ich Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen. Besonders häufig sind dies:

  • Erschöpfungszustände, chron. Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Burnout
  • Schlafstörungen
  • Nervöse Beschwerden und psychosomatische Erkrankungen
  • Allergien, Heuschnupfen, Asthma bronchiale, Neurodermitis, Kontaktallergien
  • Kinderwunsch, Schwangerschaftsbegleitung und Geburtsvorbereitung
  • Wechseljahresprobleme wie Hitzewallungen, Gewichtszunahme, Inkontinenz
  • Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Ekzeme, Psoriasis und Akne
  • Infektanfälligkeit und Abwehrschwäche
  • Erkältungskrankheiten, Schnupfen, Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis)
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Rückenschmerzen, Arthrose, Arthritis
  • Rheumatische Beschwerden, Fibromyalgie
  • Entwicklungsstörungen bei Kindern
  • Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern wie ADHS-Syndrom und Lernschwierigkeiten

Von der Schulmedizin wird die Homöopathie kaum anerkannt. Der Gesetzgeber erkennt sie dagegen als besondere Therapierichtung an, hat die Homöopathie in das Arzneimittelgesetz aufgenommen, regelt im homöopathischen Arzneibuch die Herstellung, monographiert die Inhaltsstoffe und regelt auch die Qualitätsparameter.